Bohnen-Eintopf mit Hackbällchen

Je 300 g grüne Bohnen und frische Pahlbohnen (ersatzweise eingeweichte weiße Bohnen)
500 g Kartoffeln, 2 Zwiebeln, 1 Möhre und 1 kleine rote Chili-Schote
20 g Butterschmalz, 1/2 Liter Fleischbrühe (Instant), 2 Äpfel
Salz, Pfeffer, Bohnenkraut, Petersilie
Für die Bällchen:
2 EL Semmelmehl, 3 EL Mineralwasser, 1 EL scharfer Senf, Pfeffer
1 TL Salz, 1 Ei, 500 g Rindergehacktes

Bohnen putzen, waschen, in Stücke brechen. Pahlbohnen waschen. Kartoffeln schälen,  Zwiebel enthäuten, Möhre schälen, alles grob würfeln. Die Chili-Schote entkernen und fein schneiden. In einem Suppentopf Butterschmalz erhitzen und darin Zwiebeln, Möhren und Chili-Schote unter mehrmaligem Wenden sanft andünsten. Bohnen und Kartoffeln darauf schichten, Brühe angießen. Einmal aufkochen, dann zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. Für die Hackbällchen Semmelmehl mit Mineralwasser vermengen, Senf, Pfeffer; Salz und Ei zugeben und mischen. Gehacktes darunter kneten und mit angefeuchteten Händen kleine Bällchen formen. Die Äpfel entkernen und in Stücke schneiden. Nach 20 Minuten Garzeit die Hackbällchen und die Apfelstücke auf das Gemüse geben, zugedeckt 10 Minuten mit garen lassen. Alles vorsichtig vermengen, anschließend würzen. Die Petersilie und das Bohnenkraut waschen und hacken, darüber streuen.

Chili - Topf mit Huhn

500 g Hähnchenbrustfilet
1 große Zwiebel, 4 bis 5 bunte Paprikaschoten, 2 Chilischoten
2 Esslöffel Butterschmalz, 300 g Mais (Dose), 300 g Kidney-Bohnen (Dose)
1 Teelöffel Hühnerbrühe (Instant), Zucker, Rosen-Paprika, Salz, Cayennepfeffer
2 Knoblauchzehen, je 1/2 Bund frischen Koriander, Petersilie, Schnittlauch und Zitronenmelisse

Das Hähnchenbrustfilet kalt abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel enthäuten und in kleine Würfel schneiden. Die Paprikaschoten halbieren, entkernen und von den Innenhäuten befreien, waschen und in schmale Streifen schneiden. Die Chilischoten halbieren, entkernen und hacken. Das Butterschmalz in einem großen Suppentopf erhitzen und die Geflügelstücke darin in 1 bis 2 Minuten anbraten. Die Zwiebelwürfel, Paprikastreifen und gehackten Chilischoten kurz mitbraten. Dann den Mais mit Flüssigkeit zufügen. Die Kidney-Bohnen in einem Sieb abgießen, kurz abspülen und ebenfalls zugeben. Zum Würzen die Instant-Hühnerbrühe, 1 Prise Zucker, 1 Teelöffel Rosen-Paprika, Salz und Cayennepfeffer nach Wunsch zufügen. 500 ml Wasser dazugießen und bei Mittelhitze zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren abschmecken und mit gehackten Kräutern verfeinern. Der Chili-Topf eignet sich, in größeren Mengen zubereitet, phantastisch als Snack zur nächsten Party. Guten Appetit!

Frühlings-Eintopf

Je 2 Zwiebeln und Fleischtomaten, 400 g Möhren, 300 g grüne Bohnen (frisch oder tiefgekühlt)
600 g Kartoffeln, je 1 rote und grüne Paprikaschote (je 200g), 400 g Hähnchenbrustfilet,
50 g Pflanzencreme mit Butteraroma, Salz, Paprikapulver edelsüß
1 Zweig Rosmarin, 2 Zweige Thymian, 2 Liebstöckelblätter, frisch gemahlener Pfeffer

Zwiebeln enthäuten, fein hacken. Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, abziehen, entkernen und fein würfeln. Restliches Gemüse und Kartoffeln putzen, waschen und klein schneiden. Das Hähnchenfleisch würfeln und in der heißen Pflanzencreme rundherum anbraten. Zwiebeln zufügen, goldgelb rösten. Das Gemüse zugeben, mit Salz und Paprikapulver würzen. Die Kräuter hinzufügen und den Gemüsetopf zugedeckt im vorgeheizten Backofen in einer feuerfesten Form bei 220°C (E-Herd), Gas Stufe 4 oder Umluft 180 bis 200°C 30 bis 35 Minuten garen. Dabei das Gemüse und das Fleisch ab und zu wenden und eventuell etwas Wasser zufügen. Zum Schluss den Eintopf mit Salz und etwas Paprikapulver abschmecken und mit Pfeffer würzen.

Tipp: frisch gemahlenen Pfeffer erst kurz vor Ende der Garzeit an das Gericht geben. Er verliert leicht beim Kochen sein Aroma und es bleibt nur ein scharfer Geschmack.

Gemüse-Nudel-Pfanne

150 g Spagetti, Salz, 1 Knoblauchzehe, 2 Lauchzwiebeln
200 g Kirschtomaten, 1 Bund Basilikum. 150 g Cabanossi, 1 Esslöffel Öl
150 g Schafskäse, 6 Eier, Pfeffer, Paprikapulver


Spagetti in ca. 4 cm lange Stücke brechen. In kochendem Salzwasser 5 Minuten garen. Abgießen und abtropfen lassen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen, in Ringe schneiden. Tomaten waschen und Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter in Streifen schneiden. Die Wurst pellen, in Scheiben schneiden und in einer großen Pfanne in Öl anbraten. Nudeln, Zwiebeln, Tomaten und Knoblauch zufügen, 3 Minuten mit garen. Den Käse zerbröckeln. Die Eier mit 6 Esslöffel Wasser, Käse, Salz, Pfeffer und Paprika verrühren. Die Eimasse über den Pfanneninhalt geben und 7 Minuten stocken lassen. 

Hack-Pfanne

1/2 Kopf (ca. 500 g) Weißkohl, 300 g Möhren, Salz, 1 Zwiebel, 2 Esslöffel Öl
250 g gemischtes Hackfleisch, Pfeffer, Kümmel, 1 Dose (850 ml) geschälte Tomaten

Den Weißkohl vierteln und den Strunk heraus schneiden. Den Kohl blättrig schneiden oder auf der Küchenmaschine hobeln, waschen und abtropfen lassen. Die Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Beides in kochendem Salzwasser 5 Minuten vorgaren, abtropfen lassen. Inzwischen die Zwiebel schälen und fein hacken. Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Hackfleisch, Kohl und Möhren hinzufügen und unter Wenden ca. 10 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Tomaten in der Dose zerstückeln und die Hackpfanne damit ablöschen. Alles zusammen weitere 5 Minuten einkochen lassen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Man kann u.a. frisches Zwiebel-Baguette dazu reichen, aber auch Salzkartoffeln schmecken prima dazu!

Hack-Wirsing-Pfanne

ca. 500 g Wirsing, 1 Dose (425 ml) Kidney-Bohnen, 2 mittelgroße Zwiebeln, 1 Dose (850 ml) Tomaten
50 g Frühstücksspeck, 1 Esslöffel Öl, Salz, weißer Pfeffer, 500 g Hackfleisch, Edelsüß-Paprika
4 Esslöffel Tomaten-Chili-Soße (aus der Flasche), 1/2 Bund Petersilie

Den Wirsing vierteln und den harten Strunk entfernen. Die Viertel in Streifen schneiden. Bohnen abspülen und abtropfen lassen. Die Zwiebeln enthäuten und in schmale Spalten schneiden. Die Tomaten in der Dose klein schneiden. Die Speckscheiben halbieren und in einer Pfanne knusprig auslassen, herausnehmen und beiseite legen. Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Wirsing zufügen und unter Rühren ca. 5 Minuten schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen und heraus nehmen. Das Hack in Bratfett krümelig anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Tomaten und Chili-Soße unterrühren. Wirsing und Bohnen zufügen und alles ca. 10 Minuten schmoren lassen. Die Hackpfanne nochmals pikant abschmecken. Die Petersilie waschen, hacken und darüber streuen. Mit den Speckscheiben servieren. Dazu schmeckt Reis.

Hähnchenkeulen auf pikantem Gemüsereis

1 Zwiebel, je 1 kleine grüne, orange und gelbe Paprikaschote, 1 grüne Chilischote
1 Dose Tomaten (850 ml), 300 ml Hühnerbrühe (Instant), 250 g Langkornreis
4 Hähnchenkeulen,  1 Esslöffel Öl, Salz, Paprikapulver (rosenscharf)
Basilikumblättchen, grüner Pfeffer, Chilischoten zum Garnieren 

Zwiebel pellen, hacken. Paprika und Chilischote putzen, abbrausen, entkernen, Paprika in Stücke, Chili klein schneiden. Tomaten in der Dose zerkleinern. Brühe und Reis in einen Schmortopf oder eine große feuerfeste Kasserolle geben. Zwiebel, Paprika, Chili und Tomaten mit Saft hinzufügen. den Ofen auf 190°C vorheizen. Die Keulen abbrausen, trocken tupfen, mit Öl bestreichen. In einer Pfanne von beiden Seiten anbraten, mit Salz und Paprika würzen. In den Topf geben. Im Ofen ca. 50 Minuten schmoren, bis der Reis gar ist. Mit Basilikum, grünem Pfeffer und Chilis garnieren.

zurück zur Übersicht

hier
geht es weiter