Reis ist neben Nudeln und Kartoffeln, Klößen etc. eine wohlschmeckende, nahrhafte aber trotzdem nicht „dick-machende" Beigabe, die den Speisezettel immer wieder verändern kann. Reis verschiedner Geschmacksrichtungen, wie er hier u.a. aufgelistet ist, ist manchmal sogar für den kleinen Hunger ausreichend. Auch kann man mit entsprechenden Zutaten eine komplette Mahlzeit daraus zaubern. Es muss ja nicht immer Kotelett/Schnitzel oder ein Braten sein, was man dazu reicht, auch Fleischstücke im Reis sorgen für Abwechslung und so mancher Rest Brathähnchen o.ä. kann dem Reis dazu verhelfen, als Hauptgericht auf den Tisch zu kommen.
Inzwischen habe ich mir auf meine alten Tage noch etwas zugelegt, was ich schon immer haben wollte: einen Reiskocher. Kein Reis brennt mehr an oder bleibt hart - und das Beste daran, er hält sich auch stundenlang warm und man kann ihn sich völlig selbst überlassen. Er lässt sich einfrieren und man hat eine leckere Beilage, wenn's mal schnell gehen soll ;-)


Gemüsereis mit Kürbiskernen

Zutaten für 1 Person:
50 g Langkornreis,  1/8 l Gemüsebrühe (Instant), etwas Salz, 1 Zwiebel
1 Möhre, 1 Teelöffel Butterschmalz, 1/2 Bund Petersilie
1 kleines abgeschältes Stück Zitronenschale (unbehandelt), 1 Esslöffel Kürbiskerne
50 g Cantadou (frischer Ziegenkäse), Pfeffer aus der Mühle, 1 Esslöffel Schmand

Reis und Brühe in einen kleinen Topf geben. Einmal aufkochen lassen, dann im zugedeckten Topf bei ausgeschalteter Herdplatte 20 Minuten fast gar quellen lassen. Die Zwiebel abziehen, die Möhre mit einem Sparschäler schälen. Beides in feine Würfel schneiden. Petersilienblätter abzupfen, waschen und trocken tupfen. Petersilie, Zitronenschale und Kürbiskerne zusammen fein hacken. Die Möhrenwürfel 10 Minuten vorkochen und abtropfen lassen. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Möhre unter Wenden etwa 2 Minuten darin andünsten. Die Petersilienmischung dazugeben und kurz mitdünsten. Dann den Reis und den Käse darunter mischen. Gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Schüssel füllen und mit Schmandklecksen dekorieren.

Gemüsereis mit Nüssen

2 Esslöffel Butter oder Margarine, 300 g Reis (z.B. Basmati-Reis), 1 Teelöffel Gemüsebrühe (Instant)
1 Tütchen Safran, 2 Zwiebeln, 1/2 Bund Petersilie, 2 bis 3 Esslöffel Öl
1 Packung (450g) Tiefkühl - Erbsen & Karotten, 3 Esslöffel Cashewkerne oder Mandelstifte
Salz, weißer Pfeffer

Das Fett in einem Topf erhitzen. Den Reis darin glasig andünsten. Mit 3/4 Liter Wasser ablöschen, aufkochen lassen. Die Brühe darin auflösen. Bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 15 Minuten ausquellen lassen. Den Safran mit 1 Esslöffel lauwarmem Wasser verrühren. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. 1 Esslöffel Öl erhitzen, die Zwiebelringe darin goldbraun braten, wieder herausnehmen. Das restliche Öl im Bratfett erhitzen, das Gemüse (unaufgetaut) und die Cashewkerne oder Mandeln bei starker Hitze in ca. 4 Minuten darin anbraten. Danach den Reis, den Safran mit Einweichwasser und die Petersilie zufügen und alles weitere 3 Minuten dünsten. Abschmecken und mit Zwiebelringen anrichten.

Mexikanische Reispfanne

500 g Tomaten, 4 kleine milde grüne Peperoni, 1-2 Chilischoten, 1 kleine Gemüsezwiebel
2 Knoblauchzehen, 4 EL Öl, 200 g Langkornreis, 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
400 ml klare Brühe (Instant), 1 Dose Maiskörner (230 g), 200 g Knoblauchwurst (z.B. Chorizo), Salz Pfeffer aus der Mühle, 1 Esslöffel gehackter Koriander (ersatzweise Petersilie).

Tomaten kreuzweise einritzen, 1 Minute in kochendes Wasser legen. Danach mit kaltem Wasser abschrecken, die Haut abziehen und Tomaten in Stücke schneiden. Peperoni und Chilischoten aufschlitzen, Kerne entfernen, abspülen und würfeln. Zwiebel abziehen, halbieren, in Spalten schneiden. Knoblauch abziehen, würfeln. Öl erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Reis, Peperoni und Chili darin einige Minuten anbraten. Kreuzkümmel und Tomaten einrühren. Brühe angießen, Mais zufügen. Bei kleiner Hitze zugedeckt 30 Minuten kochen. Wurst in Scheiben schneiden, in einer zweiten Pfanne kurz anbraten. Dann unter den Reis mischen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Die Reispfanne mit Koriander bestreut servieren.
Tipp: Da man meist frische Chilischoten nur abgepackt kaufen kann, empfiehlt es sich, den Rest portionsweise einzufrieren.

Möhrenreis

1 Zwiebel, 200 g Möhren, 2 Esslöffel Butter
250 g Parboiled Langkornreis, 1/2 Liter Gemüsebrühe

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Die Möhren dünn schälen und fein raspeln. Die Butter in einer Kasserolle erhitzen und die Zwiebel glasig anschwitzen. Den Reis zufügen und unter Rühren so lange mit erhitzen, bis er ebenfalls glasig durchscheint. Die Möhrenraspel zufügen und alles gut vermischen. Die Gemüsebrühe aufgießen, zum Kochen bringen, die Hitze herunterschalten, den Topf schließen und den Reis ausquellen lassen.
Tipp: In Zeitungspapier eingepackt und unter der Bettdecke versteckt, quillt der Reis wunderbar aus, ohne Gefahr zu laufen, anzubrennen. Das hat meine Oma schon so gemacht!

Paprikareis

200 g Vollkornreis, 1 rote Paprikaschote, 2 Esslöffel Tomatenmark
Salz, 1 Prise Zucker, 1 Messerspitze Cayennepfeffer

Den Reis nach Packungsaufschrift garen. Die Paprikaschote waschen, vierteln, säubern und in kleine Würfel schneiden. 5 Minuten vor Ende der Garzeit unter den Reis mischen. Den fertig gekochten Reis mit dem Tomatenmark färben und den Gewürzen abschmecken.

Reis auf ungarische Art

250 g Langkornreis, Salz, je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote, 250 g Champignons
2 Zwiebeln, 1 EL Butterschmalz, 1/2 Tasse Fleischbrühe - Instant, 300 g Cabanossi
Pfeffer, 1/2 TL Paprikapulver, 1 EL frischer Majoran

Reis in 1,5 Liter kochendem Salzwasser 10 bis 12 Min. garen, abgießen, abtropfen lassen. Paprika halbieren, entkernen, waschen und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Pilze putzen, vierteln. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Ringe schneiden. In heißem Butterschmalz andünsten, Pilze dazugeben und kurz anbraten.  Brühe angießen.
Cabanossi in fingerdicke Scheiben teilen, dazugeben. Paprikawürfel untermischen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Alles etwa 7 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den abgetropften Reis unter die Pilz-Gemüse-Mischung mengen und mit frischem Majoran bestreut servieren.