Apfel - Käse - Streuselkuchen
Dieser Kuchen ist schnell fertig und gehört zu unseren Lieblingskuchen.

Für die Streusel:
250 g Mehl, 125 g Zucker,  1 Prise Salz, 1 Päckchen Vanillinzucker, 125 g Butter oder Margarine   
   Für die Füllung:
1 Glas (355 ml) Apfelmus oder entsprechende Menge Schmoräpfel                       
150 g Butter oder Margarine, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker
abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone, 1 Esslöffel Zitronensaft
2 Eier (Gewichtsklasse 3), 500 g Speisequark (Magerstufe)
1 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack, 1 Esslöffel Puderzucker

Mehl - bis auf 2 Esslöffel -, Zucker, Salz und Vanillinzucker mischen. Fett schmelzen und darüber gießen. Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten. Restliches Mehl über die Streusel streuen und alles in der Schüssel durchschütteln. Eine Springform (26 cm) fetten und 2/3 der Streusel auf dem Boden fest andrücken. Apfelmus darüber geben. Fett schaumig rühren, Zucker, Vanillinzucker, Zitronenschale und -saft unterrühren, Eier zufügen und Masse cremig rühren. Quark und Puddingpulver unterrühren. Quarkmasse auf dem Apfelmus verteilen, restliche Streusel auf den Rand streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Gas Stufe 3) 45 bis 50 Minuten backen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.

Kaffeekuchen

Zutaten für ca. 20 Stücke
8 Eiweiß, 280 g feiner Zucker, 1 bis 2 Päckchen Vanille-Zucker, 140 g Mehl
140 g gemahlene Haselnüsse, 100 ml (das sind ca. 2 Tassen) kalter, starker Kaffee
Zutaten für die Dekoration:
Mokka-Kaffeebohnen und Schokoraspel oder Zartbitter-Kuvertüre
Zutaten für die Creme:
300 g weiche Butter, 50 g Palmin, 200 g Zucker
100 ml kalter, starker Kaffee, 50 g gemahlene Mandeln   

Aus den 8 Eiweiß, dem Zucker und dem Vanillezucker einen steifen Schnee schlagen. Mehl und Haselnüsse mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Masse auf einem tiefen mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen, sodass man daraus drei längliche Kuchenböden bekommt. Die Masse 15 bis 20 Minuten bei 200°C schön braun backen. Tortenboden auf ein Kuchengitter stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Boden in drei gleich breite Streifen schneiden. Den kalten Kaffee gleichmäßig auf die drei Böden träufeln. Das Palmin schmelzen und abkühlen lassen. AUS Butter, Zucker, Kaffee und Mandeln mit dem Handmixer eine schaumige Creme herstellen und vor dem Übereinandersetzen die Tortenböden damit bestreichen. Genügend Creme übrig lassen, um auch noch die Oberseite und den Rand des Kuchens bedecken zu können. Den Kuchen vor dem Servieren 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank stellen, danach mit den Mokkabohnen und Schokoraspeln garnieren.

Mandelkuchen „plus"
Ein superschneller Kuchen, wenn der Besuch schon fast vor der Tür steht ;-)

Für den Teig: 190 g Margarine, 150 g Zucker, 4 Eier,
190 g Mehl, 1 schwach gehäufter Teelöffel Backpulver
Belag: 40 g Zucker, 40 g Mandelblätter, 40 g Butter

Aus oben angegebenen Zutaten einen Rührteig zubereiten und auf ein gefettetes Backblech streichen. Zucker und Mandelblättchen darüber streuen und die Butter in Flöckchen darauf setzen.

Abwandlung: statt Mandelblättchen Kokosraspel oder gehackte Nüsse verwenden.

Backen bei Umluft 175°C, E-Herd 200°C, Gas Stufe 3.

Tortenboden

75 g Butter oder Margarine,  75 g Zucker,  1 Päckchen Vanillinzucker,  2 Eier, etwas Salz
  etwa 2 EL Milch (eventuell etwas mehr, oder Wasser!),  150 Gramm Mehl
1 gestr. Teelöffel Backpulver, Semmelmehl für die Form


Aus oben angegebenen Zutaten einen Rührteig herstellen, bis der Teig schwer reißend vom Rührbesen fällt. Tortenbodenform einfetten und mit Semmelmehl ausstreuen. Rührteig hineingeben und glatt streichen. Ca. 25 Minuten im Backofen bei 175°C bis 195°C  backen, Heißluft ca. 175 °C. Der Tortenboden kann auch in den nicht vorgeheizten Backofen und es bietet sich an, diesen Backvorgang vor einen weiteren zu stellen, vielleicht vor einen Kuchen, der einen vorgeheizten Backofen erfordert.
Nach dem Erkalten nach Geschmack belegen und mit Tortenguss überziehen.

Fanta-Limette-Blechkuchen

Ein preiswerter und schnell zubereiteter Blechkuchen,
der ohne Guss auch für die Vorratshaltung (Einfrieren) geeignet ist.

5 Eier (Größe M), 250 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker
350 g Mehl, 1 Päckchen Backpulver, 1/8 Liter Öl, 200 ml Fanta Limette
200 g Puderzucker, nach Belieben Geleefrüchte und/oder Zitronenmelisse-Blätter zum Garnieren
Fett oder Backpapier für das Backblech

Eier, Zucker und Vanillezucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren; Mehl, Backpulver, Öl und 175 ml Fanta-Limette hinzufügen und unterrühren. Ein Backblech fetten oder mit Backpapier auslegen. Den Teig darauf geben und glatt streichen. Bei 175 °C ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
Den Puderzucker mit der restlichen Fanta glatt rühren und den Guss auf dem Kuchen verteilen. Evtl. mit Geleefrüchten oder Melisseblättchen verzieren, nach dem Trocknen der Glasur in Stücke schneiden.

Schnelle Mandeltorte
Blitzkuchen, wenn es mal schnell gehen soll

20 bis 30 Mandeln, enthäutet, Fett und 2 Esslöffel gemahlene Mandeln für die Form
100 g weiche Butter oder Margarine, 175 g Zucker, 3 Eier
3 Esslöffel Amaretto oder anderen Mandellikör, 175 g Mehl, 2 TL Backpulver


Den Backofen auf 175°C vorheizen. Eine 24 cm große Springform fetten und mit gemahlenen Mandeln ausstreuen. Die Butter mit dem Zucker hellcremig aufschlagen, die Eier nacheinander, dann den Likör und zuletzt das mit Backpulver gemischte Mehl unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form streichen, die Mandeln (eventuell halbiert) darauf verteilen. Auf der 2. Schiene von unten etwa 40 Minuten backen. Der Teig für diese Torte ist schnell angerührt, eignet sich also hervorragend für kurzfristig angemeldeten Überraschungsbesuch.

WAFFELTEIGE

Apfelwaffeln

250 g Äpfel, 50 g Butter oder Margarine, 100 g Zucker, 3 Eier, 3 Esslöffel Creme fraiche,
200 g Mehl, 50 g geriebene Mandeln, 1/2 Teelöffel Backpulver,
200 g Schlagsahne, 1 Teelöffel Puderzucker


Äpfel schälen und grob raspeln. Butter / Margarine schaumig rühren, nach und nach die Eier dazugeben. Apfelraspel und Creme fraiche unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver mischen und nach und nach untermengen. Waffeln backen.

Schokowaffeln

100 g Zartbitterschokolade, 4 Eier, 100 g Butter oder Margarine, 100 g Zucker
250 g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 1/4 Liter Milch


Schokolade im Wasserbad schmelzen (oder auf Auftaustufe in der Mikrowelle) und abkühlen lassen. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Butter/Margarine mit Zucker schaumig schlagen, zuerst Eigelbe, dann die Schokolade unterrühren. Mehl, Backpulver und Milch untermengen. Eischnee unterheben. Waffeln backen.

Vanillewaffeln

125 g weiche Butter, 50 g Zucker, 2 Päckchen Vanillezucker, 3 Eier, 250 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver, 1/4 Liter Milch


Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Nach und nach die Eier zugeben. Mehl mit Backpulver mischen, mit der Milch in die Ei-Masse rühren. Waffeln backen.


Sesamwaffeln

120 g Sesamsamen, 3 Eier, 100 g Butter oder Margarine, 70 g Zucker, 200 g Mehl
50 g Speisestärke, 1/4 Liter Mineralwasser


Den Sesam in einer beschichteten Pfanne leicht anrösten. Eier trennen, Eiweiß steif schlagen. Butter/Margarine mit Zucker schaumig rühren. Eigelbe dazu rühren. Mehl, Speisestärke und Mineralwasser untermengen. Zuletzt Eischnee unterheben. Auf das Waffeleisen Sesam streuen, Teig darauf verteilen, auf den Teig noch mal Sesam streuen. Waffeln backen.

Mandelwaffeln

150 g weiche Butter, 3 Eigelb, 4 Esslöffel Honig, 1/2 Teelöffel Zimt, 2 Prisen Naturvanille
3 Esslöffel Creme fraiche, 100 g Weizenmehl, 100 g gemahlene Mandeln, 1 Teelöffel Backpulver
8 Esslöffel Mineralwasser, 3 Eiweiß, 1 Prise Salz, 50 g Sesamsamen, Öl

Die Butter sehr schaumig schlagen, dabei nach und nach Eigelb, Honig, Zimt, Naturvanille und Creme fraiche einrühren. Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und esslöffelweise unter den Teig rühren. 4 Esslöffel Mineralwasser zugeben und den Teig 30 Minuten quellen lassen. Danach nochmals 4 Esslöffel Mineralwasser unterrühren. Das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen und mit den Sesamsamen unter den Teig ziehen. Das Waffeleisen mit Öl einfetten und die Waffeln backen.

zuletzt bearbeitet
2002-09-22

zurück zur Übersicht