Bei Käse warm essen denke ich immer zuerst an den „Hawaii-Toast". Auch ein mit Käse überbackener „Toast nach Art des Hauses" ist schnell gezaubert und hier gilt eigentlich auch das, was ich bei der Pizza schrieb: rauf kann, was vorhanden ist und schmeckt. Ich habe da schon sehr eigenartige Zusammenstellungen kreiert - man muss einfach experimentieren.
Aber es muss ja nicht nur mit Käse überbacken werden; ich habe hier ein paar Rezepte angeführt, die mir besonders gut gefallen und in denen der Käse mit eine Hauptrolle spielt.

Chicorée - Käse - Salat

600 g Chicorée
150 g Holländischer Edamer
200 g Schmand
je 2 Esslöffel Orangen- und Zitronensaft
1 Prise Zucker, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle
50 g gehackte Hasel- oder Walnüsse


Den Chicorée putzen, längs halbieren, waschen, abtropfen lassen und den harten, bitteren Kern entfernen. Die Stauden quer in schmale Streifen schneiden. Den Käse in Stifte schneiden. Den Schmand mit Zitronen- und Orangensaft verrühren, mit Zucker, Salz und Pfeffer würzen. Chicorée und Käse vorsichtig unter das Dressing heben. Mit Nüssen bestreut servieren.

Käse - Reis - Salat

125 g Reis
1 großer Apfel, 125 g blaue Weintrauben
125 g Schnittkäse
Zitronensaft, Salz, Pfeffer
250 g Majonäse
2 Esslöffel gehackte Walnüsse


Reis in Salzwasser garen, abschrecken und abtropfen lassen. Den Apfel schälen, in Stifte schneiden. Käse in Streifen schneiden, beides miteinander vermengen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. 20 Minuten durchziehen lassen. Majonäse mit Wasser oder Milch verdünnen und mit dem abgekühlten Reis mischen. Die marinierten Zutaten unterziehen, zuletzt die halbierten und entkernten Weintrauben dazugeben. Den Salat locker in einer Schüssel anrichten und mit gehackten Walnüssen bestreuen.  Abwandlung: Streifen von gekochtem Schinken oder Salami hinzufügen.

Paprikasalat mit Käse

je 1 rote, grüne und gelbe Paprikaschote, 1 Batavia-Salat, 1 Zwiebel
200 g mittelalter Gouda oder Greyerzer, 4 Esslöffel Rotweinessig, 2 Teelöffel körniger Senf
Salz, Pfeffer, Zucker, 6 Esslöffel Öl, 1 Dose Mais (315g)

Die Paprikaschoten und den Salat ABBRAUSEN: Paprika putzen, in dünne Spalten schneiden. Batavia-Salat trocken schleudern und in mundgerechte Stücke zupfen. Zwiebel abziehen und in feine Ringe schneiden. Den Gouda entrinden und in Stücke schneiden. Für die Vinaigrette Essig mit Senf, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. Das Öl nach und nach zufügen und mit einem Schneebesen darunter schlagen. Den Mais in einem Sieb abtropfen lassen. Mit den zubereiteten Salatzutaten in einer Schüssel vermengen. Die Vinaigrette darüber träufeln, behutsam unterheben und den Salat auf Tellern anrichten.

Zwiebel - Käse - Suppe

350 g Zwiebeln, 1 Bund Petersilie
65 g Butter, 30 g Mehl
600 ml Fleischbrühe, 1/8 l trockener Weißwein
2 Scheiben Toastbrot
125 g alten Gouda
1/8 l süße Sahne
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle evtl. gerebelter Majoran

Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Petersilie waschen, trocken tupfen und fein hacken. Eine Hälfte der Petersilie zur Seite stellen. Die Zwiebeln in einem Kochtopf mit einer Hälfte Petersilie in 50 g Butter glasig werden lassen. Das Mehl darüber stäuben und hell anschwitzen, mit Brühe und Wein ablöschen und alles halb zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. Das Toastbrot in kleine Würfel schneiden und in der restlichen Butter goldbraun rösten. Den Käse fein reiben. Die Suppe mit dem Schneidstab pürieren, Sahne und Käse einrühren und wieder erhitzen (nicht kochen lassen), bis der Käse geschmolzen ist. Mit Salz, Pfeffer und nach Belieben etwas Majoran würzen. In Suppentassen oder -teller füllen, mit der restlichen Petersilie und den Brotwürfeln bestreut servieren.

Käsesuppe mit Knoblauch-Croûtons

1 große Knoblauchzehe, 2 Scheiben Toastbrot, 30 g Butter
100 g mittelalten Gouda, 1/4 Handvoll Kresse
1 l Fleischbrühe, möglichst selbst zubereitet
3 Eier, 3 Esslöffel süße Sahne
Muskatnuss aus der Mühle, Cayennepfeffer

Die Knoblauchzehe schälen und halbieren. Mit der Schnittfläche die Brotscheiben kräftig einreiben. Das Toastbrot entrinden, in kleine Würfel schneiden und in der heißen Butter unter mehrmaligem Wenden goldbraun rösten. Den Käse reiben. Den Kerbel waschen, trockentupfen und die Blättchen von den Stielen befreien. Die Fleischbrühe in einem weiten Topf erhitzen, aber nicht kochen lassen. Die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Cayennepfeffer und Muskat würzen; unter Rühren mit dem Schneebesen in die Suppe geben. In Suppentassen füllen, mit Knoblauch-Croûtons und Kerbelblättchen bestreuen.

Gratinierte bunte Nudeln

250 g bunte Nudeln, Salz, 1 Esslöffel Öl
100 g pikanten Käse (z.B. Pikantje von Gouda)
50 g Butter, 2 Eigelb, 150 g saure Sahne
Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, geriebene Muskatnuss
2 Eiweiß, Butter für die Form, 50 g alten Gouda
1 Esslöffel Schnittlauchröllchen

Die bunten Nudeln mit reichlich Salzwasser und dem Öl laut Packungsanleitung bißfest (al dente) kochen. Abgießen, abtropfen und etwas abkühlen lassen. Den pikanten Käse reiben. Die Butter schaumig rühren, Eigelb, saure Sahne und den Käse unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat pikant abschmecken und mit den Nudeln vermischen. Das Eiweiß zu schnittfestem Schnee schlagen und unter die Nudelmasse heben. Eine flache feuerfeste Form gut einbuttern, die Nudeln einfüllen. Den alten Gouda reiben und über die Nudelmasse streuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C (Umluft entsprechend weniger) etwa 30 Minuten backen, bis die Oberseite schön knusprig ist. Mit Schnittlauchröllchen bestreut sind die Nudeln eine ideale Beilage zu kurzgebratenem oder gegrilltem Fleisch.

Nudel-Tomaten-Auflauf

250 g kleine Hörnchen-Nudeln, Salz, 1 Esslöffel Öl
1 Gemüsezwiebel, 50 g Butter, 4 Tomaten
200 g Emmentaler Käse
3 Eier, 1/8 l Milch, 2 Esslöffel Petersilie
Salz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Die Nudeln laut Packungsanleitung in reichlich Salzwasser mit dem Öl kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne mit der Butter anbraten. Die Tomaten mit heißem Wasser überbrühen, enthäuten und in Scheiben schneiden. Den Käse fein reiben. Eine Auflaufform gut einfetten. Die Nudeln, Zwiebeln, Tomaten und Käse schichtweise einfüllen. Die Eier und die Milch miteinander verrühren. Die Petersilie putzen, waschen und klein hacken und zu der Milch geben. Die Eiermilch gut würzen und über die Nudeln gießen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Umluft entsprechend weniger) 30 Minuten lang überbacken.

Holländisches Reisfleisch

300 g Schweineschulter, 80 g Butter, 3 große Zwiebeln
250 g Patna-Langkorn-Reis oder italienischer Avorio-Reis
1 Teelöffel Rosen-Paprika, Salz
3/4 l Fleischbrühe
2 große, grüne Paprikaschoten, 4 enthäutete Tomaten
1/4 Dose Pfifferlinge (Inhalt 250g)
250 g mittelalten Gouda

Schweinefleisch in 2 cm große Würfel schneiden und in der Butter anbraten. In Halbmonde geschnittene Zwiebeln hinzufügen und glasig schwitzen. Ungewaschenen Reis, Paprikapulver und etwas Salz kurz mitrösten, danach mit der Brühe auffüllen. Paprikaschote säubern und streifig schneiden, die Tomaten achteln. Paprika, Tomaten und Pfifferlinge (abgetropft) nach ca. 15 Minuten zu dem Reis geben und das Gericht in 8 bis 10 Minuten bei schwacher Hitze gar kochen. Mit dem in Würfel geschnittenen Gouda vermischen, abschmecken und sofort servieren. 

*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *


Zum Abschluss: Brotaufstriche
Maasdamer Käse-Konfetti

200 g Maasdamer
je 1/2 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
1/4 Bund glatte Petersilie
250 g Butter, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle

Den Käse reiben oder ganz fein würfeln. Die Paprikaschoten putzen, waschen, abtropfen lassen und ebenfalls fein würfeln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und auch fein hacken. Die Butter schaumig rühren, nach und nach Käse, Paprikawürfel und Petersilie untermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Eventuell mit Radieschen- und/oder Gurkenscheiben dekorieren. 

Pikanter Zwiebelaufstrich

100 g pikanter Käse (z.B. Pikantje von Gouda), 150 g Kernhem
1 kleine rote Zwiebel
2 Esslöffel Delikates - Majonäse, 3 Esslöffel Schmand oder Joghurt
1 Knoblauchzehe, schwarzer Pfeffer aus der Mühle, gemahlener Kümmel

Den pikanten Käse grob raspeln, den Kernhem in ganz feine Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Majonäse mit dem Schmand verrühren. Die Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse zur Majonäse geben. Den Käse und die Zwiebel hinzufügen und alles mit einer Gabel durchmengen. Mit Pfeffer und Kümmel pikant würzen und in Servierschalen anrichten.

Beide Aufstriche schmecken am besten zu deftigen Brot- und Brötchensorten. Besonders lecker sind Walnuss- oder Haselnussbrote, aber auch ein deftiges Vollkornbrot schmeckt ausgezeichnet dazu.


Das war's - alles Käse!